Gothic Friday Runde 4: Top of the Goth

Und wieder ist eine Runde des Gothic Friday.
Diesesmal geht es darum sich aus zwei Themen, nämlich Filme und Cover-Songs, eines auszusuchen und seine Top-5 dazuaufzuschreiben.
Meine Wahl fällt auf die Filme, auch wenn ich viele tolle Coversongs kenne die mir gut gefallen, einfach, weil ich Filme mag 😉

Platz 5 war für mich am schwersten zu finden, letztendlich habe ich mich aber für Django entschieden. Gemeint ist der Italo(oder auch Spaghetti ;))-Western mit Franco Nero. Mit diesem Film kam 1966 der Bruch mit den klassischen Konstanden des Western, wie zum Beispiel die Gut/Böse-Trennung oder die typische Totale. Ein herrlich morbides Element dieses Films ist, das der Protagonist ein Maschinengewehr in einem Sarg hinter sich herzieht.
Titelsong:

Trailer:

Platz 4 ist für Corpse Bride, den bekannten Tim Burton Film um den schüchternen Victor und seine versehentliche Verlobung mit der (un)toten Emily. Der Film kriegt diesen Platz, das er genau diese Art melancholische Liebesgeschichte enthält in die ich so wunderbar abtauchen kann, das Finale dieses Films ist, wie ich ehrlich zugeben muss, eines der wenigen die es schaffen mich zu Tränen zu rühren :‘). Untermalt wird das ganze von einem fantastischen Soundtrack der nach altbewährter Tim Burton Manier auch Teil der Handlung ist.
Ganz nebenbei finde ich persönlich Emily weitaus schöner als Victoria, liegt wohl daran das sie auch mehr Persönlichkeit besitzt 😉
Titeltheme:

Trailer:

Auf Platz 3 sitzt der erste Star Wars Film Krieg der Sterne (als Vertretung für alle 6).
Man könnte meinen, dass der Film bei mir höher in der Gunst liegt als die anderen, aber tatsächlich ist Star Wars in seiner großen Gesamtheit das was mich begeistert und nicht die Filme alleine 😉
Was soll man sagen Krieg der Sterne ist einfach Kult, da der Film eigentlich alles hat wa sein guter Film braucht: Good Guys, Bad Guys and Explosions ;D
Titelsongmelodie:

Trailer:

Platz 2: Zurück in die Zukunft
Wer kennt sie nicht, die Abenteuer von Marty McFly und Doc Brown in ihrem zeitreisenden DeLorean.
Dieser Film fasziniert mich, seit ich ihn das erste mal gesehen habe, dank seinem tollen Retro-Flair (heutzutage sogar doppelt so viel als zum Erscheinungsdatum ;)).
Der grandiose Titelsong

Trailer:

Nummer Eins vergeb ich an The Lost Boys
Damals 1987 gabs halt noch gute Vampirfilme. Was abgesehn von der (meiner Meinung nach) guten Story, den tollen Szenerien und den Schauspielern dazu beiträgt, dass mir der Film so gut gefällt ist zweifellos der geniale Soundtrack (den ich sogar auf Vinyl erstanden habe und das für einen läppischen Euro :)) mit dem epischen Lied „Cry Little Sister(Thou Shall Not Fall)“ von Gerard McMann (was übrigens oft für einen Sisters-Song gehalten wird):

Hier der Trailer zum Film:

Advertisements

3 Antworten to “Gothic Friday Runde 4: Top of the Goth”

  1. Hi!

    Bis auf den Italo-Western
    eine sehr gute Filmauswahl! 🙂

    Wobei ich bei „Star Wars“ allerdings
    eindeutig die 3 alten Teile bevorzuge…

    Dunkle Grüße 🙂
    Melle

    • Ja, über Western lässt sich streiten ;D
      Ich kenne da wenige, die das nicht tun, aber hat schon seinen Grund, es ist wie mit Videospielen. Damals stand noch die Story im Vordergund, was zählte war die rüberzubringen, mittlerweile sind leider Effekte wichtiger geworden und ins Zentrum gerückt.

  2. Hihi, der Western ist ja mal garnichts für mich, aber bei einem solchen Star-Wars-Fan wie dir sollte einen das nicht überraschen (ein wahrer Han Solo, dieser Django – bzw. natürlich eher umgekehrt ^^).
    Zu Burton kann ich kaum noch etwas sagen, dass der hier irgendwo vorkommen muss war ja klar – und unter seinen Animationsfilmen ist Corpse Bride definitiv der Beste – keine Frage 🙂
    Star Wars… ich denke, da hast du mit Episode 4 eine gute Wahl getroffen was den Repräsentanten angeht – denn in meinen Augen ist Star Wars 1983 mit dem Imperium gestorben (wie auch Marc Hamils Schauspielkarriere). Waren wirklich geniale Filme, mit denen die Episoden 1 bis 3 nicht nur wenig zu tun haben, sondern denen sie teils auch inhaltlich komplett widersprechen. Aber bevor ich mich vollends unbeliebt mache komme ich lieber zum nächsten Film (aber Boba ist und bleibt der einzige Fett) 😉
    Back to the Future habe ich auch immer toll gefunden. Den zweiten fand ich aufgrund des Zukunftsszenarios und der Hoverboards immer am tollsten, obwohl der von der Story her eigentlich der dünnste und am schlechtesten gemachte ist. Dagegen fand ich den dritten immer eher langweilig, obwohl der eigentlich wieder originell ist… Aber wie fast immer ist der erste doch der beste 🙂
    Ich erinnere mich noch gut daran, dass ich den Song „Johnny B. Goode“ als Kind so derartig genial fand, dass mir meine Mutter meine allererste eigene Musikkassette geschenkt hat, Best of Chuck Berry – hach, Kindheitserinnerungen 🙂
    Lost Boys… gut auf jeden Fall, aber so richtig genial finde ich ihn zumindest nicht. Irgendwie hab ich es mein ganzes Leben lang geschafft nichts von diesem Film mitzubekommen bis ich einmal ein grandioses Anglistik-Seminar „Vampires in Fiction and Film“ besucht habe wo der Film dann auch gezeigt wurde. Da hat er mir wirklich sehr gut gefallen und die wavige Musik ging natürlich auch voll an mich, das jugendlich-abgründig-vampirische Rebellentum mit einem Jim-Morrison-Poster zu unterstreichen fand ich eine tolle Idee…
    Und dennoch hatte ich den Film schon wieder fast vergessen… Also Vielen Dank dafür dass du ihn mir ins Gedächtnis gerufen hast! 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: